Jozef van Wissem – When Shall This Bright Day Begin

Wenn ein Album vornehmlich aus dem Spiel einer Laute besteht, kann man es wohl als minimal bezeichnen. Im Fall von “When Shall This Bright Day Begin” wäre das also Minimal Folk. Was Jozef van Wissem allerdings mit wenigen Effekten erreicht, klingt dennoch gelegentlich eher maximal. Und es klingt dunkel.

Van Wissem ist wohl am ehesten bekannt durch seinen Soundtrack zu Jim Jarmuschs Film “Only Lovers Left Alive”. Mit Jarmusch hatte er bereits zu Beginn dieses Jahrzehnts zwei Alben veröffentlicht. Bei den Aufnahmen zu “Only Lovers” arbeitete Van Wissem auch mit Nika Roza Danilova aka Zola Jesus zusammen und Danilova trägt nun auf “This Bright Day” zu zwei Stücken bei.

Van Wissem verlässt sich weitgehend auf sein eigenes Lautenspiel, das, mit ein bisschen Hall versehen, schon einen raumfüllenden Klang erreicht. Die Kompositionen sind ebenfalls eher traditionell und einfach gehalten. Streckenweise finden sich leicht verzerrter Gesang und wiederholt nutzt Van Wissem Interviewfetzen und erzeugt so den Eindruck einer Spoken-Word-Performance. In der Albumeröffnung nimmt Zola Jesus‘ Stimme die Rolle einer ambienten Synthesizerfläche ein, und Danilovas Gesang unterstützt “Ruins”.

Mit diesen reduzierten Mitteln erschafft Van Wissem dennoch ein faszinierendes, minimalistisches Album. Es fesselt nicht nur trotz, sondern dank seiner Einfachheit. Van Wissem vermag aus einfachsten Mitteln eine Klangwelt zu errichten, in der man sich verlieren kann.

Advertisements