Radiohead Tour 2008

Radiohead haben mehr Tourdaten für 2008 bestätigt. Im Juni 2008 gibt es zunächst zwei nicht näher genannte Dates in Dublin (Irland), ebenfalls zwei in Paris (Frankreich), einen Auftritt beim Daydream Festival in Barcelona (Spanien) und zwei Termine in Nimes (Frankreich). Am 18. Juni tritt die Band in der Civic Arena in Mailand (Italien) auf, bevor…

Radiohead – In Rainbows

Bahnbrechend, zukunftsweisend (engl: seminal). In den letzten Monaten oder gar Jahren und speziell seit Anfang Oktober 2007 war dies sicherlich das im Zusammenhang mit Radiohead am häufigsten genutzte Adjektiv. Zu Recht, haben uns doch „OK Computer“, „Kid A“ und „Amnesiac“ mit neuen Dimensionen des stadiontauglichen Rock verbunden. Dabei zeigten diese Alben neben der Kreativität vor…

Hurricane, Southside 2008, Teil 2

Gestern bestätigten sich die Beatsteaks selbst, heute kommt die volle Hurricane/Southside 2008 Packung. Laut Visions.de sind neben den Bulletten und ihren Geistesverwandten von Billy Talent und NoFX auch Radiohead an Eichenring und Flugplatz zu bewundern. Geschickte Verkaufspolitik, die aber im schlimmsten Fall tatsächlich nach hinten losgehen kann. Ab dem 01. Dezember kosten Festivaltickets für das…

I Might Be Wrong – It Tends To Flow From High To Low

Fangen wir mit numerischen Bewertung an. Ungelogen sollte I Might Be Wrongs „It Tends To Flow From High To Low“ im Grunde als ein  mehr als 80%iges Meisterwerk (also 8/10, 4/5, etcppp) angesiedelt werden. Warum ich mich dennoch nicht durchringen mag oder kann? Bösartig ließen sich schon Band- und Albumname anführen, die beide aus verschiedenen…

LCD Soundsystem – 45:33

Es entzieht sich meiner Kenntnis, ob James Murphy mit „45:33“ wirklich den Joggern unter uns den perfekten Soundtrack für die Alsterrunde schenken, einfach nur das Geld eines großen Turnschuhproduzenten abgreifen oder die Chance, einen ewig langen Track zu produzieren, beim Schopfe greifen wollte. Wie dem auch immer sei, beweist der ursprünglich für die Werbung produzierte…

The Checks – Hunting Whales

Deja Vú. „Ein paar von uns kennen sich, seit wir fünf waren.“ THE Checks, nicht Checks. Michael Stipe wollte sie als Support für die REM-Tour 2005 durch Neuseeland. Conor McNicholas vom NME entdeckte sie für das UK. Da war es. Das böse N-Wort. Und es trifft. Zum viermillionsten Mal soll hier eine Band, die sich…

Another One: Radiohead In Rainbows // LP7 // Pictures

Nicht nur das Booklet zu Radioheads „In Rainbows“ ist etwas vor dem CD-Erscheinungstermin aufgetaucht, wie man hier sehen kann, nein, auch die Discbox/Diskbox wurde verfrüht ausgeliefert – wie sich im Ateaseweb-Messageboard nachvollziehen lässt. Also ich mag es.

Hurricane, Southside 2008

Hurricane und Southside 2008 finden statt vom 20. bis 22. Juni 2008. Als erste Band haben sich die Beatsteaks selbst bestätigt. Dann wird wohl Anfang Dezember die erste Hu/So-Bestätigungswelle kommen.

Underworld – Oblivion With Bells

Zwei Dinge müssen hier geklärt werden. Erstens, Underworld machen trotz ihres durchaus massenorientierten Rave-Proll-Techno Marke UK – im Gegensatz zu Scooter in D-Land – keine wahrhaft populäre massentaugliche Musik. Einfach gehaltene, durchaus lose daher kommende Bass-, Beat- und Synthie-Linien stehen in einer Tradition mit Soundentwürfen der frühen Elektroniker – z. B. Kraftwerk. Den kollektiven Ekstase-Faktor…

The Heavy – Great Vengeance and Furious Fire

Es gibt so Platten, die überraschen dich, greifen dich am Schlafittchen und drehen dich durch die Mangel. The Heavys “Great Vengeance and Furious Fire“ ist so eine. Via der Ninja-Tune-Tochter Counter Records (sprich: Pop Levi) erreicht uns diese grandiose Schnittmenge aus rotzigem Rock, erdigem Soul und verwirrten Weirdo-Ideen. Mit dem von Ninja Tune zu erwartenden…

Kapaikos – Teerwalzer

Bin ich ehrlich, findet sich in den musikalischen Veröffentlichungen, die mich erreichen, wenig, das irgendwie außergewöhnlich oder neu ist. Natürlich fasziniert oder begeistert vieles, aber spektakulär anders als die Mehrheit des Gehörten, das ist kaum etwas.

Einstürzende Neubauten – Alles wieder offen

Die Revolution der Distribution, die dieser Tage Radiohead zugesprochen wird, betreiben die Einstürzenden Neubauten mit ihrer Homepage und ihrer Supporter-Plattform bereits seit 2003. So erscheint dann das aktuelle „öffentliche“ – soll heißen, nicht nur den Unterstützern zugängliche – Album „Alles wieder offen“ auch in Eigenverantwortung. Nicht zuletzt durch Blixa Bargelds Mitwirkung bei Nick Caves Bad…

Asobi Seksu – Asobi Seksu

Ich frage mich gerade, wieso Asobi Seksus zweites Album „Citrus“ im Frühjahr 2007 an mir vorbeigegangen ist, und erst die Veröffentlichung des selbstbetitelten Debüts jetzt im Herbst meine restlose Begeisterung hervorruft. Drei weiße Jungs (hier auf dem Debüt) und ihre japanische Frontfrau machen als „Spielerischer Geschlechtsverkehr“ all das richtig, was von Pixies, My Bloody Valentine,…

Troy Von Balthazar – Troy Von Balthazar

TVB has fingers. Mit dieser gesampleten Aussage begrüßt uns TVB oder Troy von Balthazar auf seinem jetzt auch schon zwei Jahre alten Solo-Album. Einem zeitlosen Werk, das zwischen den Polen nervig, nett (aka belanglos) und genial pendelt. Das ebeso häufig sperrig wie zauberhaft ist, und dabei immer an der Oberkante der Bezeichnung Lo-Fi bleibt.

Booka Shade – DJ Kicks

Der Name DJ Kicks führte schon immer in die Irre. Ob der hochklassige Stereo-MCs-Mix vor einigen Jahren oder erst kürzlich Annie, Erlend Øye sowie Hot Chip, die DJ-Mixe aus dem Hause !K7 versuchten meist, den Künstlern eine Plattform für ihren ganz persönlichen Geschmack zu bieten. Booka Shade gehörten – glauben wir Youtube und den verschiedenen…

Harmonia – Harmonia live 1974

Jeder soll ja von Herbert Grönemeyer halten, was er oder sie will. Der Verdienst des von ihm gegründeten Labels Grönland Records jedoch um die experimentelle deutsche Musik der 70er Jahre kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Insofern ist auch die aktuelle Veröffentlichung Harmonia „Live 1974“ ein historisches Schatzkästchen.

Jahcoozi – Blitz’N’Ass

From LDN to BLN. Jahcoozis Debüt „Pure Bred Mongrel“ strengte an, gewann aber auf lange Sicht so ziemlich jeden geschmäcklerischen Wettbewerb in meinem Kopf. OK, da mag ein gewisses Maß Buddy-Tum mitspielen, aber das sei mal links liegen gelassen. Der Musikexpress wählte das Album der drei Wahlberliner damals zum Album des Monats – falls ich…

Various – Well Deep: 10 years of Big Dada Recordings

Was passiert, wenn über dreißig gleichwertige, grandiose Tracks des (weit gefassten) Genres HipHop auf einen losgelassen werden? Bei mir stellt sich eine gewisse Langeweile ein.Natürlich sind nicht alle Tracks auf dem Big Dada Label-Sampler hochwertig. Die Ausfälle halten sich aber in sehr engen Grenzen, die Ninja-Tunes-Tochter will sich ja von der besten Seite zeigen. So…

Supermayer – Save The World

Was für ein Paket. Michael Mayer und Aksel Schaufler aka Superpitcher als Super-DJ-Duo in geheimer Mission. In Musik gegossen und als Comic-Strip-Booklet. “Supermayer Save The World.”

Stereophonics – Pull The Pin

Die Stereophonics sind zurück. OK, zurück ist sicherlich nicht treffend, aber das nunmehr sechste Album im zehnten Jahr der Band stellt zumindest für die Band selber so etwas wie eine Wiederkehr dar. Nach einer kurzen Auszeit geht es mit neu gefundenem Spaß und eben solcher Energie an die Arbeit. An eine Arbeit, die von den…