DKultur, die sechzehnte

am

Dradio empfiehlt heute die selbst betitelte neue CD der Two Gallants. Das unterstütze ich doch mal. Allerdings nur eingeschränkt. Jeder sollte eine CD der beiden Kavaliere besitzen, aber ob es nun die neue oder die letzte ist, sei jedem frei gestellt.

Dazu wird uns Lateralmusic ans Herz gelegt. Deren „Global Jazz“ ist zwar mehr globaler folk- und jazz-inspirierter Pop, aber gerade deshalb absolut hörenswert. Nicht nur für Freunde von Melua, Jones und Nergaard.

Nicht empfohlen wird uns dagegen Julia Francks „Die Mittagsfrau“. Technisch und bestseller-technisch wohl gut, aber bei der Story schaudert es den Dradio-Rezensenten – ein wenig. Dagegen haben die Radiofeuilletonisten wohl großen Gefallen an der Katalanin Empar Moliner gefunden – hier mehr zu ihr.

Advertisements